• Stephanie

Pellets - eine gute Heizalternative?

Beim Thema Heizen mit Pellets scheiden sich die Geister. Die Einen sind der Meinung, dass ihnen die Zukunft gehört und die Anderen glauben, dass sie keine haben und ihr Wert überschätzt wird. Wir wollten es genauer wissen und haben ein bisschen recherchiert, um herauszufinden, was für und was gegen Holzpellets spricht.



Was sind Pellets? Der Rohstoff für Holzpellets ist sogenanntes Sägerestholz. Dabei handelt es sich um Säge- und Hobelspäne , die als Nebenprodukt bei der Verarbeitung von Holz anfallen. Bevor die Pellets gepresst werden, werden die Späne mit etwas Wasser und maximal 1% Stärke vermischt, so daß eine Art Teig entsteht. Und die Masse wird dann mit sehr viel Druck bearbeitet, so dass am Ende eine starke und glatte Oberfläche entsteht. Wer es genauer wissen will, kann hier einen Abstecher machen.

Ist das Heizen mit Holzpellets sinnvoll?

Die gute Nachricht ist, dass das Heizen mit Holzpellets 100% klimaneutral ist. Zusätzlich sind sie günstiger, regional verfügbar, umweltfreundlich und krisensicher.

Nachhaltig und komfortabel heizen Die in Sägewerken anfallenden Säge- und Hobelspäne werden (ohne den Einsatz chemischer Bindemittel) unter hohem Druck zu Pellets gepresst. Sie zeichnen sich durch einen hohen Energiegehalt, einen ausgezeichneten Heizwert und umweltschonende Verbrennung aus.

6 gute Gründe für Pellets 1. Nachhaltig heizen Pellets sind ein nachwachsendes Naturprodukt und stehen im Gegensatz zu Öl, Gas und Uran den nächsten Generationen auch noch zur Verfügung. Damit sind Holzpellets nachhaltig und somit zukunftssicher.

2. Umweltfreundlich heizen Pellets verbrennen CO2-neutral. Im Zuge ihres Wachstums nehmen Bäume CO2 auf, das bei der Verbrennung – wie bei der natürlichen Verrottung im Wald – wieder abgegeben wird. Holzpellets sind ein CO2 neutraler Brennstoff und damit sehr umweltvertäglich.

3. Günstig heizen

Ein simpler Preisvergleich macht deutlich, dass Holzpellets wirtschaftlich attraktiv sein können. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Heizöl und Erdgas sind Holzpellets deutlich günstiger. Somit freuen sich die Umwelt und Ihre Geldbörse!

4. Ressourcenschonend heizen

Zur Herstellung von Pellets wird normalerweise kein Baum extra gefällt, denn es werden nur die Reste aus der Holzverarbeitung verwendet. Darüber hinaus wächst in Deutschland und Europa jedes Jahr mehr Holz nach, als dem Wald entnommen wird.

5. Pellets sind ein heimisches Naturprodukt.

Mit Holzpellets ist man von internationalen Krisen und globalen Entwicklungen unabhängig. Holzpellets sind normalerweise wegen ihres regionalen Ursprungs auch regional verfügbar.

6. Regionaler Brennstoff

Beim Kauf von Holzpellets bleibt die Wertschöpfung im Land. Dadurch wird die regionale Wirtschaft gestärkt und es können neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen